nordkette-austria.net

Galerie Nordkette 2012

Klicken Sie auf die Bilder für eine größere Ansicht


Der Kleine Solstein (2637m) in ungewohnter
Perspektive aus dem Großkristental


Auf dem Weg durch das Mühlkar zur
Mandlscharte und Arzler Scharte




Links das Hafelekarhaus der Nordkettenbahn,
rechts das Höhenstrahlungsobservatorium



Blick aus der Grubach nach Nordwesten über das
Mandltal und Gleirschtal zum Wettersteingebirge



Ausblick vom Erlsattel beim Solsteinhaus (1806m)
über das Großkristental nach Osten


Rechts die Mandlspitze (2366m), nordöstlich
unterhalb befindet sich die Mandlscharte (2277m)



Blick nach Osten über das Unterinntal
von der Hafelekarspitze (2334m)



Wolken steigen auf der Südseite der Nordkette auf,
überschreiten aber nicht die Gipfelreihe



Auf der Nordseite überwiegen rauhe Felsformationen
sowie die Karwendel-typischen Geröllfelder und Kare


Großer Katzenkopf (2531m) und Mittlere Jägerkarspitze (2608m) in der westlichen Gleirsch-Halltal-Kette



Die Grubreisentürme befinden sich westlich des
Tunigskars und nördlich der Seegrubenspitze (2350m)


Aufstieg auf der Südflanke der Nordkette

zur Mühlkarscharte (2243m)



In der Bildmitte vorne der Doppelgipfel des
Gleirschtaler Brandjochs (2372m)


Der Goetheweg zwischen Zugspitzblick
und Mandlscharte
(2277m)


Der Große Solstein (2541m) ist der
westlichste Gipfel der Nordkette


Sonnenuntergang über der Nordkette
mit Blick zur Gleirsch-Halltal-Kette


Die Gleirschspitze (2317m) von Osten aus
dem Mühlkar, rechts die Gleirschzähne


Blick nach Westen von der Hafelekarspitze (2334m),
die höchste Erhebung ist der Kleine Solstein (2637m)


Die Kumpfkarspitze (2393m) nördlich
des Kemacher (2480m) aus dem Gleirschtal


Wie die drei weiteren großen Karwendelketten
ist auch die Nordkette aus Kalkstein aufgebaut


Tiefblick vom Goetheweg in das Hafelekar zwischen Hafelekarspitze (2334m) und Gleirschspitze (2317m)


Die Nordkette von der Mandlscharte zwischen
Mandlspitze (2366m) und Gleirschtaler Brandjoch (2372m)


Auf dem Gipfelstürmerweg beim Abstieg ins
Kleinkristental nördlich des Frau Hitt-Kar


Die Nordseite der Rumer Spitze (2454m), nördlich
liegt die Pfeis wo sich die 
Pfeishütte (1922m) befindet